Montag, 29. Mai 2017

Herzlich willkommen beim Webauftritt des Kreismedienzentrums

Im Folgenden finden Sie die Dienstleistungen beschrieben, die Ihnen die Medienbildung an Ihrer Einrichtung erleichtern wird. Fordern Sie uns. Wir sind für Sie da.

Ziemlich SOMMER

Kinder und Smartphones - Die neue BLIKK-Studie

Ein differenzierter Blick auf die vom Bund in Auftrag gegebene Blikk-Medienstudie 2017 ist nötig, um die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Einseitige Kausalitäten können zu Fehlinterpretationen führen. Heute wurde das Ergebnis der Studie vorgestellt. Mehr dazu hier.

Fakt ist, dass sich die Kinder und Jugendlichen bewähren müssen. Durch reine Bewahrung ist das nicht möglich. Mehr zur Studie können Sie auch hier lesen.


Montag, 8. Mai 2017

Ausstellung der Freiburger ZWANGSSCHULE (1936 - 1940) vom 16.05. bis 07.07. im KMZ


Die erfolgreiche AUSSTELLUNG für Schüler ab der 7. Klasse im Kreismedienzentrum Freiburg „Zwangsschule für jüdische Kinder in Freiburg 1936-1940“ kann wieder besucht werden.

"Rückkehr in die vergessene Schule" heißt der Film, der die eindrucksvolle Begegnung zwischen heutigen und ehemaligen Schülern der Lessing-Realschule 2004 dokumentiert und der nun als Einstieg in die Ausstellung zu sehen ist.

Der Besuch ist für Schulklassen, aber auch für andere Interessierte nach Anmeldung unter Telefon 0761/278076 möglich. Achtung: Es gibt nur noch wenige Termine.

Freitag, 31. März 2017

Rekordzugriff auf KMZ Homepage in den letzten 6 Jahren

Noch nie wurde die Homepage des KMZ Freiburg in einem Monat seit der Schaltung angeklickt, wie im März 2017. DANKE! Der Mai sprengt alle Rekorde noch einmal. WOW!

Samstag, 28. Januar 2017

500 Jahre Reformation - STORM UND DER VERBOTENE BRIEF - jetzt im KMZ als DVD

Filmtipp:

STORM UND DER VERBOTENE BRIEF von Regisseur Dennis Bots ist ein Kinder- und
Jugendfilm zur Reformation, der diese über die Person Luther hinaus als ein europäisches Phänomen beleuchtet. Pünktlich zum Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ erscheint STORM UND DER VERBOTENE BRIEF in den deutschen Kinos.

Im mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12-jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs.

In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch trauen? Was als abenteuerliche Flucht beginnt, wird zu einem tapferen Kampf um die Freiheit.

Den Film gibt es nun auch im Kreismedienzentrum.
Hier finden Sie nun das Schulmaterial zum Download: www.storm-derfilm.de/#schule

Freitag, 27. Januar 2017

Unterstützungsangebote des Medienzentrenverbundes für Grundschulen

Seit etwas über einem Jahr ist die Paul-Hindemith-Grundschule Referenzschule für Medienbildung.

Ralf Rutschmann, Medienpädagogischer Berater (MpB)
am KMZ Freiburg, gab Tipps zum Lernen mit Tablets 
in der Grundschule. Bild: Jiří Hönes/LMZ
Am 28. Juni 2016 fand hier im Rahmen des informellen Treffens der Schulleiterinnen und Schulleiter der Freiburger Grundschulen ein Referenzschulnachmittag statt. Dabei konnten sich die Anwesenden über pädagogische und technische Konzepte an der Paul-Hindemith-Grundschule informieren, was rege in Anspruch genommen wurde.

Ralf Rutschmann wies darauf hin, dass das KMZ Freiburg interessierten Schulen in solchen Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht. Zudem betonte er den Wert des Referenzschulkonzepts: „Wir sind ja auch hier, um diverse Dinge auszuprobieren. Mit unserer Beratung können wir dann verhindern, dass Sie an Ihrer Schule die gleichen Fehler nochmal machen“, so der medienpädagogische Berater.